Die Fürsten von Siarannon II

Im Jahr 2332 des Zweiten Zeitalters bestieg Sarannon, Sohn des Fürsten Turambar und seiner dritten Gemahlin Inzilbeth von Andustar als 3. Fürst von Siarannon den Regierungssitz.

Sarannon nahm im Jahr 2342 Malana Saida, Schwester von Nenyael Saida aus dem Haus Saida, zur Gemahlin und hatte mit ihr zwei Töchter. Die ältere der beiden, Malia, ehelichte Olondil von Hyastorni im Jahr 2373 und hinterließ bei ihrem Tod im Alter von vierzig Jahren eine Tochter, die neun Jahre alte Alaya.

Sarannons jüngere Tochter, Saria heiratete 2372 Walan – den Älteren – von Hyarrostar und ließ bei ihrem Tod 2384 im Alter von siebenunddreißig Jahren ihre achtjährige Tochter Mirya Taral als Halbwaise zurück. Die Großmutter, Fürstin Malana starb im selben Jahr am selben Fieber wie Saria und die ältere Tochter Malia im Jahr 2383.

Fürst Sarannon war in großer Trauer und auch die Sorge der Zukunft seines Reiches belastete ihn. Im späten Herbst des Jahres starb auch Sarannon mit zweiundachtzig Jahren. Die größte Sorge um sein Reich war ihm kurz zuvor damit erleichtert worden, dass er Nolondil von Andunié, den zweiten Sohn von Meneldur von Andunié und Enkel von Aldarion von Andunié, zu seinem Nachfolger machte.

So wurde im Jahr 2384 Nolondil von Andunié der 4. Fürst von Siarannon. Der in der Rechnung seiner Heimatinsel junge Fürst zählte einhundertundacht Jahre und hatte sich Vertrauen, Respekt und Achtung als Statthalter von Fürst Sarannon in den Jahren 2346 bis 2384 erworben.

Der erste Statthalter unter Fürst Turambar wurde im Jahr 2319 Walan – der Ältere – von Hyarrostar und hatte dieses Amt von 2332 bis zum Jahr 2346 auch unter Fürst Sarannon.

Fürst Nolondil hatte im Jahr 2312 Taria Meral von Hyastorni zur Gemahlin genommen, die Tochter von Beyah von Siarannon aus ihrer Ehe mit Ondor von Hyastorni und Enkelin von Fürst Jembaro und Fürstin Vindumavi.Taria Meral starb fünf Monate nach der Geburt ihrer Tochter Shena mit achtundviertig Jahren. Nolondil nahm im Jahre 2382 Sara von Nimuria zur Gemahlin, die ältere Tochter von Hyando und seiner Gemahlin Maya Majid. Sara von Nimuria war eine Enkelin von Fürst Turambar, sie wurde im Jahr 2384 Fürstin von Siarannon. Wenige Monate zuvor hatte sie ihre Tochter Enya von Andunié zur Welt gebracht.

Nach dem Tod von Fürstin Sara von Siarannon im Jahr 2559 wurde die zweite Gemahlin von Fürst Nolondil, Nunja Odor, Tochter von Yesir Odor und seiner Gemahlin Malana Naima Adi, die Fürstin von Siarannon. Nolondil hatte sie im Jahr 2442 geehelicht und mit ihr zusammen die Tochter Nimué.

Bei seinem Tod im Jahr 2590 hinterließ Fürst Nolondil keine Söhne. Er regierte Siarannon bis zum Jahr 2584 und bestimmte dann Argyll von Nimuria zu seinem Nachfolger. Argyll war der zweite Sohn von Atanatar von Nimuria und seiner dritten Gemahlin Chrystal Adi und der Enkelsohn von Hyando, dem Sohn von Fürst Turambar.

Im Jahr 2584 wurde Argyll, Sohn des Atanatar von Nimuria der 5. Fürst von Siarannon.

Advertisements

Ein Kommentar

  1. stiergabi · August 30, 2015

    super

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s