Überraschende Hilfe

Das Gefühl, am liebsten ihr Gesicht zu verbergen hielt bei Ashanti noch einige Augenblicke an. Aber der Ausdruck blieb bei diesem Fremden mit Namen Nenyael so gleichbleibend freundlich, dass ihre Schultern sich weniger steif anfühlten. Nenyael von Hyastorni richtete seine Worte an den großen Mann in der fremden Rüstung – anscheinend der Anführer dieser fremdartig wirkenden Garde – und dieser rief einen Befehl. Ashanti und Ilak fuhren leicht zusammen als insgesamt acht weitere Gardesoldaten den Zugang der Reelilng hinunter gelaufen kamen und sich, je vier Mann auf jeder Seite, rechts und links hinter ihren Anführer aufstellten. „Hanlen Taral, Anführer der Garde der Herrin von Andustar wird uns zu ihrem Haus in Lan Doer begleiten“, erläuterte Nenyael in zuvorkommendem Ton. “ Ich selbst bin seit Jahren in ihren Diensten und es wäre mir eine große Ehre Euch zu ihr zu führen.“ Er beugte den Kopf vor Ashanti und legte seine rechte Hand auf die linke Seite seiner Brust. Die Tochter des verstorbenen Fürsten von Nan-Atto, die mit dieser Bezeugung von Respekt nicht gerechnet hatte, neigte ebenso ihren Kopf in Erwiederung des Grußes. Sie nickte Ilack zu und er stellte sich an ihre linke Seite. Nenyael kam an ihre rechte Seite. Angeführe von Hanlen Taral und vier Gardisten machten sie sich auf den Weg. Die anderen vier Gardisten bildeten das Schlusslicht. Ashanti schritt anmutig einher, tief im Inneren erleichtert über diese überraschende Hilfestellung und dankbar in der Fremde einen Menschen gefunden zu haben, der die Gebräuche und die Sprache von Nan-Atto kannte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s