Ein neuer Vertrauter?

Im Hafen von Lan Doer begegnete Ashanti einer Gruppe von Fremden, die gerade das größere der beiden ersten Schiffe verließen. Ein großer Mann in einer fremden Rüstung rief etwas in einer unbekannten Sprache zu Ilak, der sich schützend vor Ashanti gestellt hatte. Der Fremde machte einen Schritt auf Ilak zu. Dieser bewegte sich jedoch nicht um einen Zoll von der Stelle. Ein schlanker Mann mit dunklen Haaren, stattlich wie der Rüstungsträger wenn auch nicht ganz so groß, trat nach vorn und stellte sich vor Ilak. „Zurück!“ rief dieser entrüstet auf seiner Heimatsprache Attey. Um nichts in der Welt würde er den Schutz seiner Herrin aufgeben. Was auch immer diese Fremden wollten. „Seid gegrüßt.“ antwortete der dunkelhaarige Mann freundlich in der gleichen Sprache. Ilak blickte erstaunt und auch Ashanti wagte einen Blick, am Arm ihres Beschützers vorbei, auf den fremden Mann zu richten. „Mein Name ist Nenyael, Sohn des Ondor von Hyastorni. Bitte sagt mir Euren Namen und Euer Begehr am Schiff des Herren von Andustar.“    „Mein Name ist Ilak, Sohn des Nevim Zehm.“ antwortete Ilak. „Meine Herrin Ashanti, Tochter des verstorbenen Fürsten Baran von Nan-Atto, wünscht den Besitzer des Schiffes zu sprechen.“ Bei diesen Worten richteten sich die dunklen Augen des Mannes names Nenyael auf die Gestalt von Ashanti. Diese war versucht ihr Tuch wieder fester um ihr Haar zu ziehen, richtete sich dann aber gerade auf und sah Nenyael direkt in die Augen.

Advertisements

Ein Kommentar

  1. stiergabi · April 6, 2015

    weiter so!!!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s